Die Advokatskanzlei Jacek Klonowski und die Advokatskanzlei Wojciech Wrzecionkowski achten Ihre Privatsphäre und legen besondere Sorgfalt auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Aus diesem Grund unterliegen jegliche Briefe, die an uns gesendet werden, einschließlich auf elektronischem Wege über E-Mail, unserer Politik zum Schutz personenbezogener Daten und diesen Datenschutzbestimmungen. Diese Dokumente gelten auch für die Nutzer der Website www.adwokatolsztyn.com.pl.

Wir empfehlen Ihnen daher, unsere Datenschutzbestimmungen zu lesen.

  1. Gemäß Art. 13 Abs. 1-2 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27.04.2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) (ABl. L 119, S. 1), teilen wir Ihnen mit, dass der Verwalter Ihrer personenbezogenen Daten die Advokatskanzlei Jacek Klonowski und Advokatskanzlei Wojciech Wrzecionkowski mit Sitz in Allenstein, ul. Warmińska 14/20, PL-10-545 Olsztyn, St-IdNr.(NIP): PL7390007136 ist.

  2. Wir haben keinen Datenschutzbeauftragten ernannt, da wir nach geltendem Recht nicht dazu verpflichtet sind. Wenn Sie Zweifel hinsichtlich des Umfangs und des Zwecks der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Ihrer Rechte in diesem Zusammenhang haben, lesen Sie bitte diese Datenschutzbestimmungen oder kontaktieren Sie uns über E-Mail: j.klonowski@adwokatolsztyn.com.pl oder w.wrzecionkowski@adwokatolsztyn.com.pl; telefonisch unter der Nummer +48 527 70 90 oder schriftlich an unsere oben angegebene Geschäftsadresse.

  3. Durch die Nutzung der Website www.adwokatolsztyn.com.pl, die Übermittlung von Briefen an uns, einschließlich elektronischer Briefe, akzeptieren Sie diese Datenschutzbestimmungen.

  4. Wir sammeln Ihre personenbezogenen Daten:

    1. um Ihnen auf der Grundlage Ihrer Einwilligung Rechtshilfe zu leisten (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)

    2. zum Abschluss eines Rechtsberatungsvertrages auf der Grundlage Ihres Interesses an unserem Angebot (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)

    3. zum Zwecke der Erfüllung und auf der Grundlage eines Vertrages, wenn wir einen solchen abgeschlossen haben (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)

    4. zu Archivierungszwecken (Beweiszwecken) in Verfolgung unseres berechtigten Interesses an der Aufbewahrung von Informationen für den Fall, dass eine rechtliche Notwendigkeit zum Nachweis des Sachverhalts besteht (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

    5. zur eventuellen Feststellung, Untersuchung und Abwehr von Ansprüchen in Ausübung unseres diesbezüglichen berechtigten Interesses (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

    6. für Umfragen zur Kundenzufriedenheit in Verfolgung unseres berechtigten Interesses an der Ermittlung der Qualität unserer Dienstleistungen und der Zufriedenheit unserer Kunden mit den erbrachten Dienstleistungen (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

    7. damit wir Ihnen Dienstleistungen direkt anbieten können (Direktmarketing), einschließlich der Auswahl von Dienstleistungen nach Ihren Bedürfnissen, im Rahmen unseres berechtigten Interesses daran (gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

  5. Sie haben das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit zu widersprechen. Wir werden die Verarbeitung Ihrer Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung Ihrer Daten nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder Ihre Daten sind für uns erforderlich, um möglicherweise Ansprüche zu begründen, geltend zu machen oder zu verteidigen.

  6. Sie haben das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Direktwerbung jederzeit zu widersprechen. Wenn Sie von diesem Recht Gebrauch machen, werden wir die Verarbeitung Ihrer Daten zu diesem Zweck einstellen.

  7. Ihre personenbezogenen Daten, die sich aus dem Abschluss eines Vertrags mit uns ergeben, werden für den Zeitraum verarbeitet, in dem Ansprüche im Zusammenhang mit diesem Vertrag geltend gemacht werden können, d. h. X+1 Jahre ab dem Ende des Jahres, in dem der Vertrag abgelaufen ist, wobei X Jahre die längste mögliche Verjährungsfrist für Ansprüche ist, ein zusätzliches Jahr für kurzfristige Ansprüche und Probleme mit Zustellung vorgesehen ist und die Zählung ab dem Ende des Jahres dazu dient, ein einziges Datum für die Löschung der Daten für die in diesem Jahr durchgeführten Verträge zu bestimmen.

  8. Kommt ein Vertrag nicht innerhalb von drei Jahren nach unserem Angebot an Sie zustande, werden Ihre personenbezogenen Daten, die sich auf Gespräche über diesen Vertrag beziehen, unverzüglich gelöscht, mit Ausnahme der Daten, die für Direktmarketing benötigt werden.

  9. Wir können die für die Direktvermarktung unserer Dienstleistungen verarbeiteten Daten so lange verarbeiten, bis Sie der Verarbeitung zu diesem Zweck widersprechen oder wir feststellen, dass die Daten veraltet sind.

  10. Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, mit Ausnahme von Behörden und Subjekten, die an der Bereitstellung von Rechtshilfe für Sie beteiligt sind. Um ein angemessenes Dienstleistungsniveau zu gewährleisten, können Ihre Daten jedoch auch von unseren Unterauftragnehmern (Auftragsverarbeitern), d. h. unserem Buchhaltungs- und IT-Unternehmen, eingesehen werden.

  11. Ihre personenbezogenen Daten werden nicht außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermittelt.

  12. Wir arbeiten nicht mit Subjekten zusammen, die keinen angemessenen Schutz personenbezogener Daten gewährleisten, und insbesondere nicht mit Subjekten innerhalb des EWR, die die Anforderungen der DSGVO und unserer Datenschutzbestimungen nicht erfüllen.

  13. Gemäß DSGVO steht Ihnen das Recht zu:

    1. auf Ihre Daten zuzugreifen und eine Kopie davon zu erhalten

    2. Ihre Daten zu berichtigen (ändern)

    3. die Daten zu löschen, ihre Verarbeitung einzuschränken

    4. Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu erheben

    5. die Daten zu übertragen

    6. eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen.

  14. Die Angabe der Daten ist freiwillig, aber notwendig, um einen Vertrag zu schließen, Rechtshilfe zu leisten, ein kommerzielles Angebot zu unterbreiten, Zugang zu unserer Software zu erhalten und deren Funktionen zu nutzen.

  15. Wir sammeln alle Daten auf zwei Arten:

    1. Informationen, die Sie uns freiwillig zur Verfügung stellen, wenn Sie uns Briefe schicken, darunter in Form von E-Mails, wenn Sie mit uns telefonisch oder persönlich sprechen, wenn Sie ein Formular auf unserer Website ausfüllen

    2. Informationen, die wir erhalten, wenn Sie unsere Website nutzen – dazu können gehören:

      1. – Informationen in Serverprotokollen – unsere Server speichern automatisch solche Daten wie die vom Nutzer gesendete Seitenanfrage, das Datum und die Uhrzeit der Anfrage, Gerätedaten (z.B. Hardwaremodell), Browsertyp, Browsersprache, Betriebssystemtyp, IP-Adresse und sogenannte Cookies.

      2. – IP-Adresse – jedem Computer, der mit dem Internet verbunden ist, wird eine eindeutige Nummer, die IP-Adresse, zugewiesen. Auf dieser Grundlage ist es zum Beispiel möglich, das Land zu identifizieren, aus dem sich ein bestimmter Nutzer mit dem Netz verbindet.

      3. – Cookies sind kleine Textdateien, die von einer Website, die der Nutzer besucht, an sein Gerät (Computer, Smartphone usw.) gesendet werden.

  16. Wir verwenden Cookies, um:

    1. die Nutzung der Website zu erleichtern – Cookies erkennen das Gerät des Nutzers und zeigen die Website entsprechend an, angepasst an seine individuellen Bedürfnisse

    2. anonyme Website-Statistiken zu erstellen – dadurch können wir mehr über die Erwartungen unserer Nutzer erfahren und die Website so weiterentwickeln, dass sie noch freundlicher wird.

  17. Die meisten Webbrowser lassen standardmäßig zu, dass Cookies auf dem Computer oder Smartphone des Nutzers gespeichert werden, aber Internetnutzer können Cookies selbst verwalten und auch blockieren. Es reicht aus, die Option zur Ablehnung von Cookies im Browser zu wählen, aber dann funktionieren einige Funktionen unserer Website möglicherweise nicht richtig.

  18. Wir halten das polnische Datenschutzgesetz vom 10. Mai 2018 ein.

  19. Der Webmaster trifft keine automatisierten Entscheidungen über Sie auf der Grundlage Ihrer personenbezogenen Daten, einschließlich Entscheidungen, die sich aus dem Profiling ergeben.

  20. Wir analysieren die von uns gesammelten Daten mit Lösungen von externen Anbietern. Wir verwenden derzeit Google Analytics. Dieses Tool verwendet Cookies, liefert aber keine persönlich identifizierbaren Informationen. Bitte lesen Sie die Details der Datenschutzbestimmungen von Google Analytics.

  21. Daten, die von uns im Rahmen unserer Berufsausübung verarbeitet werden – die Leistung von Rechtshilfe unterliegt zusätzlich der gesetzlichen Verpflichtung zur Wahrung des Berufsgeheimnisses, so dass ihr Schutz verstärkt ist. Gleichzeitig ist oder kann jedoch die Ausübung bestimmter Ihnen zustehender Rechte oder die Erfüllung unserer Verpflichtungen aus der DSGVO durch uns aufgrund der Bestimmungen der DSGVO, der Bestimmungen des polnischen Rechts oder der Natur des Berufsgeheimnisses ausgeschlossen werden.

  22. Wir sind uns der Verantwortung bewusst, dass wir die Daten, die die Nutzer uns anvertrauen, schützen müssen. Wir nehmen Sicherheitsfragen sehr ernst. Daher unternehmen wir alle Anstrengungen, um Ihre Daten vor dem unbefugten Zugriff Dritter zu schützen, und wir kontrollieren unsere Methoden zur Erfassung, Speicherung und Verarbeitung von Informationen. Wir verwenden unter anderem Firewalls, Serversicherheitsgeräte, Verschlüsselungsgeräte und physische Sicherheitsmaßnahmen. Wir gewähren nur denjenigen Mitarbeitern und Subjekten Zugang zu den Daten, die diesen Zugang benötigen, um sie ausschließlich zu den in diesen Datenschutzbestimmungen beschriebenen Zwecken zu verarbeiten.